Bioresonanztherapie (BICOM)

Bioresonanztherapie (BICOM):

Die Bioresonanztherapie (griechisch: bios = das Leben; lateinisch: resonare = widerhallen, mitschwingen) wurde von dem deutschen Arzt Dr. Franz Morell begründet. Die Bioresonanztherapie gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie und die Akupunktur in den Bereich der Erfahrungsheilkunde. Die Bioresonanztherapie ist ein Therapieverfahren, mit welchem ein neuer, richtungsweisender Weg in der Medizin eingeschlagen wurde. Das folgende Denkmodell zur Bioresonanztherapie deckt sich mit den neuesten Erkenntnissen in der Biophysik und Quantenphysik (Die Quantenphysik befasst sich mit den Teilchen- und Welleneigenschaften von Atomen und deren Wechselwirkungen), wird jedoch von der derzeit herrschenden medizinischen Lehrmeinung noch nicht akzeptiert.

Dr. Morell ging davon aus, dass der menschliche Körper von einem elektromagnetischen Feld durchdrungen und umgeben ist, das alle biochemischen Vorgänge steuert.

Demnach hat jeder Mensch und jedes Organ ein individuelles Spektrum, das sich durch belastende Faktoren allerdings ändern kann. Zu den Faktoren, die vom Organismus als Störung angesehen werden, gehören u.a. psychische und geopathische Belastungen, Schwermetalle, Allergene, Toxine, chronische Krankheitsherde. Die Bioresonanztherapie geht davon aus, dass die patienteneigenen oder substanzeigenen Schwingungen abgenommen, in einem Gerät in entgegengesetzte Schwingungsmuster umgewandelt und an die Patientin bzw. den Patienten übertragen werden und somit die Auflösung der pathologischen (krankmachenden) Frequenz durchgeführt wird.

Die individuellen Schwingungen des Patienten werden mittels Elektroden, die an der Hand, am Fuß oder über Organen oder auf Akupunktur-Punkten angebracht werden, in das Gerät geleitet. Dort wird durch die Phasenverschiebung um 180 Grad die Schwingung elektronisch in ihr Spiegelbild verwandelt und als Therapieschwingung dem Patienten wieder zu geleitet. Durch Anschluss einer Becher-Elektrode können auch beispielsweise Eigenblut, Körperflüssigkeiten und Substanzen wie z.B. Allergene in die Therapie einbezogen werden.

Die Bioresonanztherapie wird zwar in erster Linie therapeutisch eingesetzt, sie kann aber auch zu diagnostischen Zwecken herangezogen werden.

Ich arbeite mit dem neuesten Gerät der Firma Regumed, dem BICOM optima, welches nach meinem Wissensstand, das Gerät ist, das zurzeit die umfangreichsten Möglichkeiten hinsichtlich der Bioresonanztherapie hat.

Die Bioresonanztherapie stellt den Schwerpunkt in meiner Praxis dar. Alle meine anderen Therapieverfahren werden, je nach Notwendigkeit, mit der Bioresonanztherapie kombiniert.

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass es sich hierbei nicht um ein wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkanntes/bewiesenes Verfahren handelt.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken