Sie sind hier: Magnetfeldtherapie (Pulsierende)
Zurück zu: Meine Therapieverfahren
Allgemein: Impressum Kontakt

Suchen nach:

Magnetfeldtherapie (Pulsierende)

Magnetfeldtherapie (Pulsierende):

Bereits im Altertum (Ägypten, Griechenland) wussten die Menschen um die Heilkraft von Magneten. Die Römer pulverisierten Magnetsteine, um bestimmte Erkrankungen zu heilen. Die Chirurg Fritz Lechner und der Physiker Werner Kraus entwickelten seit 1970 ein Verfahren, das mit Hilfe pulsierender Magnetfelder geschädigte Körperzellen positiv beeinflusst. Zunächst wurden die Magnetfelder bei Frakturen erfolgreich eingesetzt.

Mittlerweile weiß man, dass durch eine Magnetfeldtherapie unter anderem die Sauerstoffaufnahme der Zellen verbessert, der Energiestoffwechsel erhöht, die Abwehr angeregt und die Gefäßdurchblutung verbessert wird. Von der Schulmedizin lange Zeit nur in der Chirurgie und Orthopädie eingesetzt, wird dieses Verfahren heute in der Naturheilkunde bei fast allen Indikationen eingesetzt.

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass es sich hierbei nicht um ein wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkanntes/bewiesenes Verfahren handelt.